Finanzierung

Die Finanzierung der Aktion beruht auf drei Säulen:

1. Teilnehmerbeitrag
Die Kinder finanzieren mit ihrem Teilnahmebetrag von 8 Euro die Materialien, die auch in den Familien verbleiben (Liederbuch, CD, T-Shirt) sowie die Kosten für ihren Platz beim Liederfest.

2. Sponsoren
Sponsoren tragen die kompletten Ordinationskosten (das Projektbüro) sowie die Kosten für beitragsbefreite Kinder (ALG II, kinderreiche Familien, Kinder mit erhöhtem Förderbedarf). Sie fangen zudem Spitzen ab, wenn der Kartenverkauf die Kosten eines Liederfest Standortes nicht decken kann.

3. Kartenverkauf
Der Kartenverkauf refinanziert die enormen Durchführungskosten der Liederfeste. Hallenkosten, Technik und Personal sind vergleichbar den kommerziellen Veranstaltungen in den durchführenden Hallen. Die moderaten Eintrittspreise sind nur durch die enorm gute Auslastung der Liederfeste haltbar. Über 90 % der Konzerte sind ausverkauft.

Die Aktion wird von dem gemeinnützigen Verein „Singen e.V.“ getragen, der gemeinnützig ist und keine Überschüsse erwirtschaften darf. Eventuelle Gewinne eines Haushaltsjahres werden in die Unterstützung bedürftiger Kinder des Folgejahres investiert.