Geschichte

Das gemeinnützige Integrations- und Singprojekt „Klasse! wir singen“ geht auf eine Initiative des engagierten Braunschweiger Domkantors Gerd-Peter Münden zurück. Sie wurde gemeinsam mit einem Team von Chorleitern, Lehrkräften, Mitarbeitern des niedersächsischen Kultusministeriums/der Bezirksregierung und unter der Beteiligung von Eltern entwickelt.

Ursprünglich für kleine Verhältnisse in Braunschweig gedacht (erwartet wurden 2.000 bis 4.000 Teilnehmer) meldeten sich schon 2007 über 28.000 Teilnehmer an. Mit der Unterstützung des niedersächsischen Kultusministeriums wurde das Projekt 2009 erstmals landesweit in Niedersachsen durchgeführt. Auch andere Bundesländer meldeten Interesse an, sodass die Veranstaltung seit 2011 mit jährlich wechselnden Standorten bundesweit stattfindet. Namhafte Sponsoren erkannten die soziale Tragweite des Projektes und unterstützen es seitdem. Darunter sind/waren die Firmen Rossmann, New Yorker, Procter & Gamble und die Nord LB, sowie die Öffentliche Versicherung und viele regionale Sponsoren/Stiftungen. Medienpartnerschaften mit dem NDR und vielen überregionalen Tageszeitungen helfen bei der Öffentlichkeitsarbeit.
Schirmherren waren unter anderem: Christian Wulff, David Mac Alister, Olaf Scholz, Klaus Wowereit, Annegret Kamp-Karrenbauer, Fritz Kuhn, Thies Rabe, Stephan Weil und Erwin Sellering.
Der ehemalige Bundespräsident Gauck unterstützte die Aktion maßgeblich mit dem Erlös seines Benefizkonzerts für kulturelle Bildung im Jahr 2013 in Lübeck. Im April 2016 wurde „Klasse! Wir singen“ mit dem LEA-Award für die beste Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Nur ein Jahr darauf folgte die Auszeichnung für besondere Verdienste um die deutsche Sprache mit dem Initiativpreis des Kulturpreises Deutsche Sprache.

Austragungsorte von „Klasse! Wir singen“:

2007Braunschweig
2011Niedersachsen
2012Berlin
2013NRW (Dprtmund, Münster, Bielefeld)
2014 Hamburg, Rheinland (Köln, Düsseldorf, Oberhausen), Stuttgart und Saarbrücken
2015 Niedersachsen, Berlin, Bremen
2016 Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg
2017 Hamburg, Lübeck, Offenbach, Flensburg, Köln und Kiel
2018 Niedersachsen und Hessen
2019 NRW (Dortmund, Wuppertal, Münster und Bielefeld), Mecklenburg-Vorpommern (Rostock, Schwerin und Neubrandenburg), Trier und Berlin
2020 Hamburg, Bremen, Dresden, Saarbrücken, NRW (Bonn und Gütersloh) und Rheinland-Pfalz (Ludwigshafen, Koblenz und Mainz)